The Restaurant

Das Kochbuch

 

von Heiko Nieder

 

Erschienen: Juni 2021

Seiten: 384

270 x 330 mm

fester Einband

ISBN: 978-3-98541-047-7

Verlag 

www.dorlingkindersley.de

The Restaurant

Das Kochbuch «The Restaurant» bietet viele spannende Einblicke in die Arbeit des Spitzenkochs Heiko Nieder. Als Küchenchef führt er die Küchencrew des gleichnamigen Restaurants im Dolder Grand Hotel in Zürich. Das Buch erscheint in schwarzem Einband und einer Silberprägung, die eine Referenz an die mit Silberfolie bezogenen Wände des Gastraumes ist. Auf nicht weniger als 384 Seiten ist ein kulinarisches Zeitdokument entstanden, welches das Werk eines Küchenchefs abbildet, der angefangen hat zu kochen, weil er gerne isst und der sich von seiner eigenen Kreativität treiben lässt: «Ich möchte mich von meinen Ideen selbst überraschen lassen», sagt der Norddeutsche. «Heiko Nieder hat in der Regel ziemlich klare Vorstellungen, wie etwas sein soll – und auch warum es so sein soll, wie er sich das vorstellt. Das macht ihn als Koch mit einer unverwechselbaren Handschrift, aber auch als Leader aus. Das macht es nicht immer einfach, denn klare Vorstellungen müssen erklärt und letztlich durchgesetzt werden, und im Falle dieses Kochbuchs brauchte es Zeit und viel Geduld», erzählt David Schnapp, Textautor des Titels. Von der Idee bis zur Erscheinung von «The Restaurant» dauerte es mehrere Jahre. Nach einer längeren Reihe von Gesprächen mit Beteiligten und Verantwortlichen begannen die konkreten Arbeiten am Buch im Frühjahr 2018, und schnell nahm das Projekt Fahrt auf. Heiko Nieder und David Schnapp vereinbarten ausgedehnte Mittagessen zu jedem der vier Kapitel Frühling, Sommer, Herbst und Winter. Schnapp hat sämtliche Gerichte der jeweiligen Saison gegessen, um sie später in Form kleiner Texte  sprachlich abzubilden. Eine ebenso wunderbare wie intensive Arbeit, schwärmt David Schnapp.

weiter


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2022 in der Kategorie Küchenchefkochbuch

Begründung des Preisrichtergremiums:

 

Beeindruckende Werkschau

Äusserst spannende Rezepte

48 Komponenten in einem Menü sind eher die Regel als die Ausnahme.

Hohe Schule der hohen Küche. Sehr raffiniert und auf höchstem Niveau. Schwierig nachzukochen.

 

«Ich bin ja nur Koch geworden, weil ich Freude am Essen habe.»

Zitat Heiko Nieder


Witzigmann

Was bleibt

 

von 

Christoph Schulte

Helge Kirchberger

 

Erschienen:  Oktober 2021

Seiten: 592

32 x 26.8 cm

fester Einband / Schuber

ISBN:  978-3-98541-047-7

Verlag: 

www.beneventopublishing.com

Eckart Witzigmann - was bleibt

 

Eckart Witzigmann hat die Gourmetküche Deutschlands geprägt wie bislang kein anderer Koch. Zu seinem 80. Geburtstag ist dieser zweiteilige Jubiläumsband erschienen, der sein kulinarisches und ideelles Vermächtnis würdigt. Die Lektüre erlaubt, uns tief in die Gedankenwelt und damit in die Küche und das Leben Eckart Witzigmanns einzutauchen.

Das Werk besteht aus zwei Bänden, die in einem edlen Leinenschuber stecken. Im autobiografischen Teil «Meine Vision» erläutert Witzigmann das Fundament seiner Arbeit und seine Philosophie. Für «Mein Werk» hat Witzigmann 25 seiner Schüler gebeten, einen seiner Klassiker aus den gleichen Kernzutaten jeweils einmal originalgetreu und einmal zeitgemäss zu kochen.

 

Hinzu kommt ein Widmungsgericht der Schüler als Geburtstagsgeschenk an ihren Lehrmeister. Zu den Schülern zählen neben anderen: Hans Haas, Johann Lafer, Marc Haeberlin, Norbert Niederkofler, Alfons Schuhbeck, Roland Trettl, Harald Wohlfahrt und Claus-Peter Lumpp.

Das vorliegende Kochbuch zieht Profi- und Hobbyköche mit Interesse an Kochkultur und bestem Handwerk gleichermassen in seinen Bann. 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2022 in der Kategorie Küchenchefkochbuch

Begründung des Preisrichtergremiums:

 

Highlights aus Eckart Witzigmanns Karriere und Küche.

Jahrhundertkoch im Portrait.

In die Gedankenwelt des Jahrhundertkochs Eckart Witzigmann eintauchen.

«Kochen ist und bleibt meine Leidenschaft. Mein Traumberuf.»

Zitat Eckart Witzigmann


you & me

 

von Andreas Caminada

 

Erschienen:  Dezember 2021

Seiten: 384

29 x 22 cm

fester Einband 

ISBN:  978-3-98541-047-7

Verlag: 

www.at. ch

You & me

Von ganz einfach bis Fine Dining: Andreas Caminadas neues Werk ist eine Einladung zum gemeinsamen Geniessen. In zwei Büchern präsentiert er Gerichte, die sich teilen lassen. Das kleine Buch ist kulinarische Inspiration für ungezwungene Gelegenheiten und eignet sich auch für ungeübte Köche. Im grossen Buch nimmt Caminada die Leserinnen und Leser mit in die Welt seiner IGNIV-Restaurants. Er stellt die Küchenteams vor, präsentiert die Rezeptklassiker der vier IGNIV-Lokale in Bad Ragaz, St. Moritz, Zürich und Bangkok und die Signature Dishes einzelner Küchenchefs. Zu den Rezepten gesellen sich persönliche Geschichten der Hauptpersonen.

Andreas Caminada führt sein eigenes Restaurant und Hotel Schloss Schauenstein in Fürstenau, Domleschg (Graubünden), ausgezeichnet mit drei Michelin-Sternen und 19 Punkten von Gault-Millau. 2018 eröffnete er die «Casa Caminada». In seinen IGNIV-Restaurants in Bad Ragaz, St. Moritz, Zürich und Bangkok verbindet er Fine Dining und innovatives Sharing-Konzept.


Pure Freude

Meine einfache Küche 2.0

 

von Andreas Caminada

 

Leseprobe

Erschienen: Oktober 2020

Seiten: 240

26 x 20 cm

gebundene Ausgabe

ISBN: 978-3-03902-091-1

Verlag 

www.at.ch

Pure Freude

Wie denkt ein Spitzenkoch bei der Zubereitung einfacher Speisen? Wie setzt er verschiedene Geschmacksrichtungen ein, um zugleich Leichtigkeit und Raffinesse in seine Gerichte zu bringen?

Auch das zweite Kochbuch ist Andreas Caminada geglückt. Auch in diesem Buch kocht er einfach und verständlich.  Mutig. Auch die Bildsprache ist typisch Caminada.  Andreas Caminada erklärt in seinem Kochbuch, warum Säure für ihn einen so hohen Stellenwert besitzt, was es mit dem Wort «umami» auf sich hat, was ihn an Bitterem fasziniert, welche Bedeutung Süsses in seiner Küche hat und weshalb er Salz für die wichtigste Zutat überhaupt hält. Rund 50 Rezepte von der gebeizten Forelle mit Rande und Rauchvinaigrette bis zum Hefeküchlein mit Vanilleeis regen zum Nachkochen und Nachdenken an. Einfachste Rezepte wie etwa Wurstsalat und Kopfsalatherzen sind von durchdacht und fertig rezeptiert. Authentische Rezepte bleiben unverfälscht wie etwa der urchige Rehpfeffer, klassisch mariniert und mit Blut gebunden.

Andreas Caminadas Botschaft in diesem Buch: Wenn man einmal verstanden hat, wie die Harmonie in einem Gericht entsteht, lässt sich das Rezept auf ganz viele Arten variieren.

Der Bündner Fotograf Gaudenz Danuser setzt neben Gerichten und Landschaft auch besondere Menschen in Szene, die Andreas Caminada mit aussergewöhnlichen Produkten beliefern.

Andreas Caminada führt sein eigenes Restaurant und Hotel Schloss Schauenstein in Fürstenau, Domleschg (Graubünden), ausgezeichnet mit drei Michelin-Sternen und 19 Punkten von Gault-Millau. 2018 eröffnete er die «Casa Caminada». In seinen IGNIV-Restaurants in Bad Ragaz, St. Moritz, Zürich und Bangkok verbindet er Fine Dining und innovatives Sharing-Konzept.


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2021 in der Kategorie Küchenchefkochbuch

Begründung des Preisrichtergremiums:

 

Hommage an den Kanton Graubünden, seine Natur, den Menschen und deren Produkte

 

Authentisch, ohne verspielt zu sein

 

Aussergewöhnlich – so wie Andreas Caminada

 

Eindruckvolles Werk zur traditionellen Schweizer Küche auf Spitzenniveau


Die Weltköche zu Gast im Ikarus

Band 6

 

von Martin Klein

 

Erschienen: November 2019

Seiten: 316

34 x 26 cm

gebundene Ausgabe

ISBN: 978-3-7105-0038-1

Verlag 

www.pantauro.com

Die Weltköche zu Gast im Ikarus

So kochen die besten Köche der Welt: Zu Gast im Ikarus im Hangar-7

Spitzengastronomie in spektakulärem Ambiente machte das Salzburger Restaurant Ikarus zu einer Pilgerstätte für Gourmets. Inmitten von historischen Flugzeugen und Formel-1-Boliden werden dort die Gäste jeden Monat von einem anderen internationalen Sternekoch verwöhnt, den Executive Chef Martin Klein ausgewählt hat.

«Die Weltköche zu Gast im Ikarus» bietet Ihnen einen Blick hinter die Kulissen des Sternerestaurants im Hangar-7 am Salzburger Flughafen. Jeden Monat kreiert im Salzburger Zwei-Sterne-Restaurant ein anderer internationaler Spitzenkoch das Menü - ein weltweit einzigartiges Konzept. Hangar-7 Executive Chef Martin Klein besucht dafür vorab die Besten der Besten, wirft einen Blick hinter die Kulissen der Haute Cuisine und wird eingeweiht in kulinarische Geheimnisse.  «Die besten Köche der Welt - Zu Gast im Ikarus»  zeichnet ein spannendes Porträt über den jeweiligen Gastkoch, seine kulinarische Philosophie und die Esskultur des Landes. Eine kulinarische Reise um die Welt: Band 6 führt in die Restaurantküchen von Singapur, Japan, Deutschland, Dänemark, Spanien und Frankreich. Unter den Gastköchen finden sich «Asia’s Best Female Chef 2018» Bee Satongun, die die thailändische Küche revolutioniert hat, und Hiroyasu Kawate, der in seiner Küche in Tokio grössten Wert auf saisonale Produkte legt. Das niederländische Quartett aus Jannis Brevet, Jacob Jan Boerma, Richard van Oostenbrugge und Michel van der Kroft bringt insgesamt acht Michelin-Sterne mit.

Martin Klein ist am 11. November 1976 in Strassburg geboren.  Er ging 1996 zum Restaurant Wielandshöhe zu Vincent Klink in Stuttgart (ein Stern des Guide Michelin), wo er Souschef wurde. 1998 wechselte er zum Restaurant Marstall bei Christian Jürgens (ein Michelin-Stern), wo er später Küchenchef wurde.

2003 wurde er Head Chef im Restaurant Ikarus bei Roland Trettl im Hangar-7 (ein Michelin-Stern). 2011 wechselte er als Executive Chef im Laucala Island Resort auf Laucala Island im Südpazifik.

Seit Januar 2014 ist er Executive Chef als Nachfolger von Roland Trettl im Hangar-7. Das Restaurant Ikarus wurde 2014 vom Guide Michelin mit einem Stern ausgezeichnet, seit 2015 besitzt es zwei Michelin-Sterne.


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2021 in der Kategorie Küchenchefkochbuch

Begründung des Preisrichtergremiums:

 

Aussergewöhnliche Köche rund um die Welt zwischen zwei Buchdecken

Rezeptsammlung von Profis für Profis

Bildsprache vorzüglich